Glaube und Gesellschaft 2014-2015

Reihe 'Glaube und Gesellschaft'Reihe "Glaube und Gesellschaft"

"Demografischer Wandel - und wie verändern sich unsere Orts- und Kirchengemeinden?"

Vortrags- und Gesprächsreihe 2013/2014 in den Evangelischen Kirchengemeinden Zornheim und Mainz-Ebersheim

Demografischer Wandel heißt, statistisch gesehen werden die Menschen immer älter. Viele werden länger leben als ihre Eltern und Großeltern. Grundsätzlich könnten wir uns darüber freuen. Der demografische Wandel hat aber auch zu Folge, dass zukünftig immer mehr ältere Menschen leben und immer weniger jüngere. So wie die Gesellschaft altert, altern auch unsere Ort- und Kirchengemeinden? Was bedeutet das für uns, für die jüngeren und die älteren? Sind wir darauf vorbereitet? Welche Konsequenzen sind nötig, damit das Miteinander der wenigen jungen und der vielen alten Menschen gelingen wird?

In der neuen Vortrags- und Gesprächsreihe "Glaube und Gesellschaft" zum demografischen Wandel wollen wir nach Antworten suchen. Im Namen der Evangelischen Kirchengemeinden Mainz-Ebersheim und Zornheim laden wir herzlich ein.

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 20:00 Uhr, in Mainz-Ebersheim im Evangelischen Gemeindezentrum Senefelder Straße 16, in Zornheim im Evangelischen Gemeindezentrum, Nieder Olmer Straße 3.

 


"Unterjüngung" oder "Überalterung"? Was heißt demografischer Wandel konkret für die Gesellschaft und die einzelne Person?

Mittwoch, 12. November 2014, 20.00 Uhr, Evang. Gemeindezentrum Mainz-Ebersheim

Referenten:   

Frau Dr. Christiane Liesenfeld, Mainz, Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz, Referatsleiterin „Grundsatzfragen des demografischen Wandels“; Leiterin der interministeriellen Arbeitsgruppe Demografischer Wandel, und Herr Dr. Hartmut Heidenreich, Zornheim, Leiter der Kommission Altenbildung und Vertreter der Kath. Erwachsenenbildung - Deutschland e.V. (KEB-Deutschland) bei der BAGSO (Bundesarbeitsgem. der Seniorenorganisationen) und der UNESCO-BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung)

 


Wie reagiert die Politik auf den demografischen Wandel?

Donnerstag, 11. Dezember 2014, 20.00 Uhr, Evang. Gemeindezentrum Zornheim

Referenten:

Frau Dorothea Schäfer, MdL (CDU), Gau-Bischofsheim, und Herr Dieter Kuhl, Stadt-Bürgermeister von Nieder Olm (SPD), Beauftragter für Demografie des Kreises Mainz-Bingen

Weitere Referenten sind angefragt.

 


Herausforderungen des demografischen Wandels in Mainz-Ebersheim

Mittwoch, 14. Januar 2015, 20.00 Uhr, Evang. Gemeindezentrum Mainz-Ebersheim

Referenten:

Herr Matthias Gill, Ortsvorsteher von Mainz-Ebersheim, und rau Annette Odenweller, Mitglied im Stadtrat Mainz und Orstbeirat MZ-Ebersheim

 


Demografischer Wandel - Konsequenzen für Zornheim

Donnerstag, 19. Februar 2015, 20.00 Uhr, Evang. Gemeindezentrum Zornheim

Referenten:

Herr Dr. Werner Dahmen, Frau Crissy Hemming, Frau Rita Trapp, Frau Karin Schneider und Frau Doris Althaus, Vorsitzende des Vereins Gemeinschaftliches Wohnen in Zornheim (GWZ)

 


Kirchliche Herausforderungen und Antworten auf den demografischen Wandel

Mittwoch, 25. März 2015, 20.00 Uhr, Evang. Gemeindezentrum Zornheim

Referentin:

Frau Pfarrerin Ulrike Scherf, Stellvertretende Kirchenpräsidentin der EKHN, Darmstadt

 

 

Frühere Vorträge aus dieser Reihe